Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (2024)

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (1)
Über viele Jahrzehnte hinweg, angefangen bei den 1940er Jahren, konnten Künstler aus der Welt des R&B erst dann einen wirklichen Mainstream-Erfolg für sich beanspruchen, wenn sie den Sprung in die Top-40-Radiosender und die Pop-Charts geschafft hatten. In diesem Jahrhundert hat man oft das Gefühl, dass die Popwelt zum R&B überläuft. Das Genre war noch nie so erfolgreich, so relevant und so ehrgeizig. Viele der epochalen Blockbuster-Alben dieses Jahrhunderts sind R&B-Alben: von Ushers 10-fach-Platin-Album „Confessions“ über Beyoncés „Lemonade“ und Mariah Careys „The Emancipation of Mimi“ bis hin zu Rihannas „Anti“. R&B-Hits dominieren die Top 10 und lassen oft nur wenig Platz für andere.

Mehr zum Thema

ROLLING-STONE-Liste: Diese Filme sollte man 2024 sehen
Liste: Die 100 besten Komödien aller Zeiten
ROLLING STONE hat gewählt: Die 250 besten Gitarristen aller Zeiten

Früher lebten R&B und der Indie-Musik-Underground auf verschiedenen Planeten; heute werden Innovatoren wie Frank Ocean, Childish Gambino und Solange vom Massenpublikum und Hipstern gleichermaßen geliebt. In ähnlicher Weise können die überragendsten Persönlichkeiten der Musik, wie Beyoncé und Rihanna, ihren Status als Mega-Stars aufrechterhalten, ohne ihre Identität als R&B-Legende zu opfern, und schaffen damit ein Gleichgewicht, das für Michael Jackson oder Whitney Houston selbst in ihren Glanzzeiten kaum zu erreichen war. Solange veranschaulichte diesen Sinn für ästhetischen Stolz und Selbstbewusstsein im Jahr 2013, als sie in einem berühmten Tweet die „Kultur des R&B“ verteidigte – ein Konzept, das im Mainstream von 1995 oder 1985 seltsam geklungen hätte.

Durch all diese musikalischen Varianten hindurch ist das, was den R&B in dieser Ära groß gemacht hat, das, was ihn in jeder Ära groß gemacht hat: unglaubliche Sängerinnen und Sänger, die unvergesslichen Songs ihren Stempel aufdrücken. Um unsere Liste der 100 größten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts zu erstellen, hat ROLLING STONE ein Gremium von Mitarbeitern und Kritikern einberufen, die sich mit dem Genre bestens auskennen. Wir haben weniger Zeit damit verbracht, darüber zu diskutieren, was R&B ist, sondern uns von unserem Geschmack leiten lassen, um die Musik zu finden, ohne die wir nicht leben können – von großen Hits bis zu weniger bekannten Perlen.

Hier geht’s zur Playlist von ROLLING STONE auf Spotify.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (2)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

100 Raheem DeVaughn, „Woman“

“It’s official right now: In four minutes or less, we’re gonna crown ‘em all”, verkündet Raheem DeVaughn zu Beginn dieser ausgedehnten Ode an das Weibliche. „Woman“ aus dem Jahr 2008 liegt etwas über dieser Marke, aber das lässt sich leicht damit entschuldigen, wie sehr der Singer-Songwriter die besondere, schöne, starke, erwachsene Figur im Zentrum dieses Songs preisen will – seine vollkehlige Bewunderung ist so göttlich, dass sich „Woman“ beim Ausklingen in eine regelrechte Hymne verwandelt.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (3)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

99 B2K, „Bump, Bump, Bump“

Die als Jackson 5 des 21. Jahrhunderts konzipierte Boyband B2K sorgte mit ihrem Hit „Bump, Bump, Bump“ bei schwarzen Mädchen im Vorschul- und Teenageralter für Furore. Der von Diddy produzierte Song wies die typischen Merkmale der frühen 2000er Jahre auf, wie z. B. das charakteristische Intro und die Ad-Libs des Produzenten, unnötige Gesangseinlagen des Sängers Omarion (der versuchte, das Demo des Songschreibers R. Kelly zu kopieren) und die Art von „Clubby“-Track, die zu dieser Zeit beliebt war. „Bump, Bump, Bump“ erreichte eine Woche lang Platz eins der Billboard Hot 100 und war der vorletzte Top-40-Hit von B2K, bevor sie sich 2004 auflösten.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (4)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

98 Ryan Leslie feat. Cassie & Fabolous, „Addiction“

In einem Jahrzehnt, in dem zu viele R&B-Innovatoren sich abmühten, die Pop-Charts zu knacken, stach Ryan Leslie heraus. Der multitalentierte Songwriter und Produzent, der für Cassies denkwürdiges Debüt verantwortlich zeichnete und ein früher YouTube-Star war, arbeitete mit Künstlern wie Britney Spears und Mary J. Blige zusammen. Seine Solowerke verkauften sich jedoch nur mäßig, auch wenn seine Single „Addiction“ zu einem Kultklassiker wurde, der von Clipse und Wiz Khalifa gesampelt wurde. In dem Track chillt RLS inmitten eines Wirrwarrs elektronischer Keyboards wie ein Puff Daddy der neuen Generation, während er eine Geliebte mit Lob überhäuft. „Es begann mit einem Kuss / Ich habe das nie erwartet“, singt er im Falsett. „Addiction“ fühlt sich clubbig und frisch an, die Art von Jam, die auf jede Tanzfläche passt, Mainstream-Appeal hin oder her.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (5)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

97 Avant, „Makin‘ Good Love“

„Makin‘ Good Love“ ist ein schwülstiges Wiegenlied, das die Richtung, in die sich R&B in den späten Neunzigern und zu Beginn des 21. Jahrhunderts entwickelt, voll und ganz widerspiegelt. Mit dem Aufstieg von Bands wie Jodeci und Tank wurden R&B-Liebeslieder expliziter, und diese Single aus Avants zweitem Album „Ecstasy“ war ein Paradebeispiel für diesen Trend. Mit Texten wie „I got your legs spread all over the bed/Hands clenched in the sheets“ ist „Makin‘ Good Love“ ein früher Einstieg in den Raum, den Künstler wie Chris Brown und Trey Songz einnehmen sollten.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (6)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

96 Tems, „Free Mind“

Afrobeats-Star Tems blickt auf eine höhere Macht, um ihre Kämpfe in „Free Mind“ zu lindern, einem 2020er-Durchbruchsh*t der nigerianischen Künstlerin im US-Radio. Begleitet von zarten elektrischen Tasten und einem sanften, synkopierten Beat, artikuliert Tems gekonnt, wie es ist, mit psychischen Krankheiten umzugehen: „I try to be fine but I can’t be/the noise in my mind wouldn’t leave me“, singt sie, während sie immer tiefer in die Dunkelheit fällt. Sie versucht, Hoffnung in Gott zu finden, und der Song ist gleichzeitig ein Gebet um Befreiung („I need a free mind now“, fleht sie), aber die unerwartete melodische Veränderung gegen Ende deutet darauf hin, dass der Kampf noch lange nicht vorbei ist.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (7)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

95 Tank, „Please Don‘t Go“

Durrell „Tank“ Babbs hatte eine weitreichende Karriere als Songwriter und Produzent, arbeitete mit Aaliyah, Beyoncé, Jamie Foxx, Pitbull und anderen zusammen und hatte auch eine eigene Solokarriere, zu der der kleine Hit „Please Don’t Go“ von 2007 gehörte. Tank ist vielleicht nicht der einladendste Künstlername für einen romantischen Schlagersänger, aber hier liefert er eine sinnliche Performance ab, in der er sich selbst für seine Untreue rügt und alle Männer auffordert, es besser zu machen. Nachdem ein Hörsturz Tank von der Musik abhielt, ist er weiterhin als Mentor tätig und ist Co-Moderator des R&B Money Podcast. -J.D.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (8)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

94 Jeremih feat. J. Cole, „Planez“

Nachdem seine Debütsingle „Birthday Sex“ im Jahr 2009 zu einem unwahrscheinlichen Hit wurde, wich Jeremih vom Drehbuch ab und nahm ein psychedelisches Meisterwerk namens „Late Nights“ auf, das von einer Dimension handelt, in der die Sonne nie aufgeht. Der Nachfolger bei einem Major-Label mit dem Titel „Late Nights: The Album“, hatte den gleichen Grundgedanken, ging aber mit der Vision in die Breite, und „Planez“ funktioniert als ästhetisches Thesenpapier, das ebenso verführerisch wie schamlos ist. Der Beat von Vinylz fühlt sich so luftig und schwerelos an wie ein Flugzeug, das durch die Wolken in den Nachthimmel stürzt. Jeremih findet ein halbes Dutzend verschiedener Hooks, mit denen er spielen kann, bevor er J. Cole einen sofort berüchtigten Vers schenkt, der für die anhaltende Anziehungskraft des Tracks von zentraler Bedeutung geworden ist.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (9)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

93 Brent Faiyaz, „Jackie Brown“

„Jackie Brown“, dessen Titel sich auf Quentin Tarantinos Blaxploitation-Hommage von 1997 bezieht, ist eine perfekte Mischung aus melodischem R&B und Rap, die zu Brent Faiyaz‘ Markenzeichen geworden ist. Der Song beginnt mit einer hohen Stimme, die das Gefühl von rücksichtsloser Freiheit hervorruft, und mündet in einen wummernden Track mit Textzitaten aus dem Tarantino-Film wie „Crib by the beach like Ordell/No Beaumont, my killas don’t tell“. Faiyaz‘ Album „Wasteland“ aus dem Jahr 2022 befasste sich mit der überhasteten Besessenheit der Generation Z von Luxus, Coolness und Trotz, und diese Stimmung erreichte auf „Jackie Brown“ einen epischen Höhepunkt.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (10)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

92 Goapele, „Closer“

Goapele veröffentlichte ihre Independent-EP genau zu dem Zeitpunkt, als die Neo-Soul-Bewegung mit ihren Retro- und Future-Elementen auf dem Vormarsch war. Das Umfeld war reif dafür, dass der ätherische Durchbruchstitel „Closer“ auch außerhalb einer Underground- oder Indie-Nische Beachtung fand und schließlich im nächtlichen Countdown des Radiosenders KMEL in der Bay Area landete. Die sanfte, einfache Produktion des Songs und die zugängliche Erzählung darüber, wie ein lang gehegter Traum in greifbare Nähe rückt, machten „Closer“ von einem Groove zu einem Mantra sowohl für die ursprünglichen Fans als auch für nachfolgende Generationen. Das Thema „Ich bin so nah dran, dass ich es sehen kann“ findet universellen Widerhall, sogar im Hip-Hop. Die Rapper Kendrick Lamar und Drake gehören zu denen, die den Song gesampelt haben.

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (11)

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte aus Sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Mehr dazu findest du in der Beschreibung dieses Datenverarbeitungszwecks und in den Datenschutzinformationen dieser Drittanbieter.

91 Khalid feat. 6lack und Ty Dolla $ign, „OTW“

Auf seiner rasanten Single „OTW“ ist Khalid nur für einen Moment in der Stadt und hat keine Zeit zu verlieren. Der Sänger macht einen großen Schritt nach vorne und fährt in einem Drop-Top (mit Kaufnachweis) durch die Straßen, als würde er spätabends eine „Bist du wach?“-SMS abschicken. Während sie über Nineteen85s glatte Neunziger-Produktion gleitet, holt sich die Sängerin Verstärkung in Form von 6lacks mitreißenden Versprechen und Ty Dolla $igns amouröser Dringlichkeit. Es handelt sich zwar nicht um ein reines R&B-Boyband-Team, aber das Dreiergespann ist eine meisterhafte Verstärkung.

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die 100 besten R&B-Songs des 21. Jahrhunderts ... jetzt weiterlesen auf Rolling Stone (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Rev. Leonie Wyman

Last Updated:

Views: 6209

Rating: 4.9 / 5 (79 voted)

Reviews: 86% of readers found this page helpful

Author information

Name: Rev. Leonie Wyman

Birthday: 1993-07-01

Address: Suite 763 6272 Lang Bypass, New Xochitlport, VT 72704-3308

Phone: +22014484519944

Job: Banking Officer

Hobby: Sailing, Gaming, Basketball, Calligraphy, Mycology, Astronomy, Juggling

Introduction: My name is Rev. Leonie Wyman, I am a colorful, tasty, splendid, fair, witty, gorgeous, splendid person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.